15.03.02 16:17 Uhr
 1.366
 

Cannabisverbot? Bundesverfassungsgericht soll wieder entscheiden

Das Amtsgericht Bernau in Brandenburg hat das
Bundesverfassungsgericht aufgerufen, anhand aktueller Erkenntnisse zu
überprüfen, ob das Cannabisverbot noch mit dem Grundgesetz vereinbar
ist.

Die Staatsanwaltschaft hatte sich geweigert, der straflosen
Einstellung eines Falles zuzustimmen, in dem es um ganze dreieinhalb
Gramm Cannabis sowie einen Joint ging.

Experten aus mehreren Ländern stellten fest, dass Cannabis keine Einstiegsdroge
sei, dass vom gelegentlichen Konsum keine ernsthafte
Gesundheitsgefährdung ausgehe und dass das Verbot keinen Einfluss auf
den Konsum habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -=ITCOULDBEYOU=-
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Cannabis, Bundesverfassungsgericht
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?