15.03.02 14:53 Uhr
 176
 

AOL plant Umbruch in ihrer Software: keine Microsoft-Browser mehr

AOL befasst sich wieder ernsthafter mit dem Thema Browser-Wechsel. Man will weg vom Microsoft Internet Explorer. Erste Beta-Tester wurden bereits von AOL informiert, dass man bald mit Software aus dem eigenen Hause, sprich von Netscape rechnen kann.

Bereits in der noch aktuellen Software-Version 7.0 von AOL, soll zum Beispiel das Rendering-Programm 'Gecko', das von Netscape ist, implementiert werden.

So wird in zukünftigen AOL-Versionen kein Microsoft Internet Explorer mehr vorhanden sein, wenn es AOL gelingt, ihre eigene Software gut in die AOL-Software einzufügen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Software, Browser
Quelle: news.com.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?