15.03.02 12:03 Uhr
 580
 

Rollstuhlfahrer verbrannt - Ursache: Zigarettenkippe

Ein 73 Jahre alter Rentner ist am vergangenen Sonntag in seinem Haus verbrannt. Die Feuerwehr konnte ihn trotz schweren Gerätes nur noch tot aus den Ruinen seines Hauses retten.

Sein Sohn erlitt nur einen Schock und überlebte wie durch ein Wunder, weil er sich im Keller aufgehalten hatte. Wie die Kripo Passau nun mitteilte, ist eine brennende Zigarettenkippe Auslöser der Katastrophe gewesen.

Auch der Sachschaden ist enorm und beläuft sich auf 250.000 Euro.


WebReporter: christophb1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Zigarette, Ursache, Rollstuhl, Rollstuhlfahrer
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?