15.03.02 11:54 Uhr
 471
 

UV-Strahlung schützt vor Krebs

Bekanntermaßen steigert UV-Strahlung die Bildung von Hautkrebs. Die Strahlung besitzt mutagene Eigenschaften, was die Entstehung der Karzinome fördert.

In einer kalifornischen Studie hat man nun festgestellt, dass diese UV-Strahlung zugleich auch das Risiko, an anderen Krebsarten zu erkranken erheblich senkt.

Würde überall so viel Sonne wie in Kalifornien scheinen, würden auf einen Hautkrebstoten mehr, zehn Gesunde kommen, die sonst an anderen Krebsleiden gestorben wären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: le chevalier noir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Strahlung, Strahl
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen