15.03.02 10:46 Uhr
 85
 

Düsseldorfer Drogenhandel ist flexibel

Am Hauptbrennpunkt des Drogenhandels am Hauptbahnhof ist es ruhiger geworden. Am Bahnhof wird stärker kontrolliert.

Nun weichen Dealer und Konsumenten auf andere Örtlichkeiten aus. Beliebt sind Gartenanlagen und öffentliche Verkehrsmittel.

Die Polizei will schärfer vorgehen und auch Brechmittel zur Anwendung bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haluetti
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Droge, Drogenhandel
Quelle: www.duesseldorf-today.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tschechien erbost : Deutsche vergewaltigen jährlich 50.000 Kinder an der Grenze
Deutsche Kartoffel-Eltern erfinden Kindersex neu
Was für Kartoffel: Deutscher vergewaltigt Frau - Sie war seine Mutter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Rapper-Konzert von Miami Yacine nach Gewalt abgesagt
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Deutschland Anal - Schwule Neonazis auf dem Strich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?