15.03.02 10:46 Uhr
 85
 

Düsseldorfer Drogenhandel ist flexibel

Am Hauptbrennpunkt des Drogenhandels am Hauptbahnhof ist es ruhiger geworden. Am Bahnhof wird stärker kontrolliert.

Nun weichen Dealer und Konsumenten auf andere Örtlichkeiten aus. Beliebt sind Gartenanlagen und öffentliche Verkehrsmittel.

Die Polizei will schärfer vorgehen und auch Brechmittel zur Anwendung bringen.


WebReporter: haluetti
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Droge, Drogenhandel
Quelle: www.duesseldorf-today.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?