15.03.02 09:59 Uhr
 73
 

New York: Sozialhilfeempfänger geben ihr Geld für Viagra aus

6,8 Millionen Euro gaben Sozialhilfeempfänger 2001 in New York angeblich für das Potenzmittel Viagra aus. Nach Angaben einer Zeitung beläuft sich das auf rund 117.000 eingelöste Viagra-Rezepte gegenüber im Vorjahr 60.000 Rezepten.

Im US-Staat werden den Sozialhilfeempfängern, die es sich nicht selbst leisten können, die Liebespillen bezahlt. Kritiker sprechen von einer 'Vergeudung von Steuergeldern.'


ANZEIGE  
WebReporter: Newsfinder Jack
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Geld, New York, Viagra, Sozialhilfe
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?