15.03.02 09:09 Uhr
 1.377
 

Drogen: Einer 23-jährigen Deutschen droht in Singapur die Todesstrafe

Eine Studentin im Alter von 23 Jahren aus Deutschland wurde in Singapur aufgrund von Drogenschmuggel verhaftet. In ihrer Wohnung wurden Drogen gefunden. Auch ein Mann aus Singapur steht mit diesem Delikt in Verbindung.

Den beiden droht nun die Todesstrafe. Neun weitere Menschen warten in Singapur zur Zeit auf ihre Verurteilung.

Bei einer Menge ab 500 Gramm Cannabis kann die Todesstrafe gegen den jeweiligen Schmuggler verhängt werden


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pinky and the Brain
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Droge, Todesstrafe, Singapur
Quelle: 62.27.62.151

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) begeht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?