15.03.02 08:47 Uhr
 1.085
 

Mehrheit der Deutschen spricht keine Fremdsprache

Gerhard Stickel, Leiter des Institutes für Deutsche Sprache in Mannheim, sprach zum Abschluss des 3 Tage dauernden Sprachkongresses deutliche Worte.

Die Mehrheit der Deutschen, so Stickel, spreche nur die Muttersprache, manchmal auch noch einen Dialekt.
Fremdsprachen seien deshalb wichtig, um die vielen verschiedenen Sprachen in Europa weiter zu entwickeln.

Bei dem Treffen, das unter dem Motto 'Deutsch von außen' stand, waren Sprachwissenschaftler aus dem europäischen Raum und sogar aus Indien dabei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pono
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Mehrheit
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?