15.03.02 00:26 Uhr
 444
 

Homosexuelle empört: Auch Hetero treibens im Aqualand

Nachdem im Kölner Familienbad 'Aqualand' Homosexuellen Hausverbot erteilt wurde, weil sie sich 'unsittlich' verhalten haben, empören sich diese nun, da heterosexuelle Badegäste es noch viel schlimmer 'treiben'.

Während der FKK-Nacht (mittwochs) wird ab und an das Licht abgeschaltet, laute Disko-Musik ertönt und die Badegäste ziehen sich im Schutze der Dunkelheit in die hinteren Ecken zurück. Nur von Spannern gestört vergnügen sich die Pärchen im Wasser.

Geschäftsführer Andreas Steinhart äußerte sich dazu folgendermaßen:
'Wer meint, er müsse in unserem Familienbad einen Akt vornehmen, wird nach Hause gebeten!'
Ansonsten scheint aber fast alles geduldet zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sodaplexus
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Hetero
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?