14.03.02 22:59 Uhr
 119
 

Open-Source Programm ist Sicherheitsrisiko in zahlreichen MS Produkten

Schwächen in der Komprimierungs-Bibliothek 'zlib' wurden diese Woche als Sicherheitsrisiko für Linux und Unix Rechner ausgemacht (SSN berichtete).

Da Microsoft Teile der zlib in eigenen Routinen verwendet, könnten auch zahlreiche Windowsprogramme davon betroffen sein. Unter anderem zählen Office, Internet Explorer, DirectX und der MSN Messanger zu den von Experten genannten Produkten.

Microsoft selbst untersucht das Problem gerade, um festzustellen, ob Sicherheitsprobleme auftreten können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Programm, Produkt, MS
Quelle: news.com.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Apple erhöht die Preise für Apps



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?