14.03.02 22:59 Uhr
 119
 

Open-Source Programm ist Sicherheitsrisiko in zahlreichen MS Produkten

Schwächen in der Komprimierungs-Bibliothek 'zlib' wurden diese Woche als Sicherheitsrisiko für Linux und Unix Rechner ausgemacht (SSN berichtete).

Da Microsoft Teile der zlib in eigenen Routinen verwendet, könnten auch zahlreiche Windowsprogramme davon betroffen sein. Unter anderem zählen Office, Internet Explorer, DirectX und der MSN Messanger zu den von Experten genannten Produkten.

Microsoft selbst untersucht das Problem gerade, um festzustellen, ob Sicherheitsprobleme auftreten können.


WebReporter: stolly
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Programm, Produkt, MS
Quelle: news.com.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?