14.03.02 21:48 Uhr
 91
 

Schmerzmittel und Nierenschwäche

Eine regelmäßige Einnahme von Paracetamol oder Azetyl-Salizyl-Säure kann bei Menschen mit geschwächten Nieren zur dauerhaften Niereninsuffizienz führen.

Zu diesem Ergebnis kam ein Ärzteteam, das 926 Patientenfälle untersuchte.
Dabei nahmen die Patienten im Übrigen deutlich mehr dieser Schmerzmittel ein, als die Teilnehmer einer Kontrollgruppe.


Durch den Schmerzmittelkonsum steigert sich das Risiko einer Nierenerkrankung um den Faktor 2,5 . Bei gesunden Menschen scheint der Schmerzmitteleinsatz keine erhöhte Gefahr darzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tpwtpw
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schmerz, Niere
Quelle: 212.66.8.25

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?