14.03.02 13:23 Uhr
 64
 

Passivrauchen am Arbeitsplatz: Hauptrisiko für Lungenkrebs

Auf dem 25. deutschen Krebskongress wurde als Hauptrisikofaktor für Lungenkrebs bei Nichtrauchern das Passivrauchen genannt.


Dies würde, so der ärztliche Direktor der Thorax-Klinik Heidelberg-Rohrbach, Peter Drings, vergleichbar sein, mit einem Arbeitsplatz in der Asbest- oder Chemieindustrie.

Jährlich, schätzen Mediziner, sind ca. 300 Fälle von Lungenkrebs auf das Passivrauchen zurückzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bananas
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsplatz, Lunge
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?