14.03.02 10:36 Uhr
 1.644
 

Schüler erschießt Klassenkameraden nach Papierkügelchenschlacht

Gestern erschoss in Sao Paulo ein 18-jähriger Schüler seinen Klassenkameraden, nachdem dieser ihm ein Papierkügelchen an den Kopf warf.

Er gab bei der Vernehmung an, dass er aus Rache gehandelt habe. Für ihn war die Papierkugel eine Demütigung.

Der ermittelnde Kommissar sagte, dass er noch nie eine so kalte Persönlichkeit gesehen hatte. Der Täter betrat die Polizeiwache mit lauten Gelächter.


WebReporter: **Mr.Floppy**
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Klasse, Papier
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?