14.03.02 09:11 Uhr
 0
 

Orad schließt 3,6 Mio. Dollar-Geschäft ab

Die israelische Orad Hi-Tec Systems Ltd., ein Spezialist für Produktionstechnologien und Grafik-Tools für Sportübertragungen, meldete am Donnerstag den Abschluss eines 3,6 Mio. Dollar-Vertrags mit dem Hong Kong Jockey Club (HKJC), dem weltgrößten Jockey-Einzelclub mit einem Jahresumsatz von über 10 Mrd. Dollar.

Der HKJC hat sich für Orads Neuentwicklung HorseTrack, ein automatisches Pferde-Tracking-System, entschieden, die er während eines live übertragenen Pferderennens bereits erfolgreich getestet hat. Der Auftrag bedeutet für Orad den Eintritt in den weltweiten Markt für Pferdesport und -wetten, dessen Volumen auf rund 100 Mrd. Dollar geschätzt wird.

Der HKJC erwirbt außerdem Orads Tools für die Optimierung von Sportübertragungen Cybersport und Psy-Systeme, die in HorseTrack integriert werden, um mithilfe von 2D- und 3D-Grafiken visuelle Effekte und Live-Informationen während der Übertragung einzublenden. HorseTrack und die Erweiterungssysteme werden innerhalb von 2002 und Anfang 2003 in Hongkong auf den Rennbahnen in Shatin und Happy Valley installiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Geschäft
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag
Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?