14.03.02 08:26 Uhr
 2.805
 

Forscher rät Frauen zu Unterdrückung der Monatsblutung

Nach Aussagen eines brasilianischen Biologen sind die monatlichen Blutungen der Frau unnötig. Er geht sogar so weit, die Menstruation als schädlich für die Frau zu bezeichnen.

Daher rät er dazu, die Regel mit Hilfe von Hormonpräparaten zu unterdrücken. Frauen hätten dann nicht mehr den Nachteil der monatlichen Stimmungsschwankungen und anderen Unannehmlichkeiten, die mit der Menstruation einher gehen.

Außerdem werden Schwangerschaften verhindert, die nach Aussagen des Forschers das Risiko für Gebärmutterkrebs erhöhen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gorgobert
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frau, Forscher, Monat, Unterdrückung
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?