14.03.02 08:10 Uhr
 4.796
 

Google-Suchergebnisse werden erfolgreich manipuliert

Findige Internet-Nutzer haben es verstanden, die Suchergebnisse der bekanntesten Suchmaschine im Internet Google zu ihren Gunsten zu manipulieren. Die Taktik wird momentan hauptsächlich für Späße und die Bekanntmachung von Protesten genutzt.

Schien Google bisher immun gegen solche Attacken, da es sich bei der Bewertung einer Seite nicht nur auf Schlüsselworte verließ, sondern auch den Bezug und die Verlinkung zu anderen Seiten mit einbezog, zeigt das neue sogenannte 'bombing' Wirkung.

Die Taktik, um an die Spitze der Suchergebnisse zu gelangen, wurde erstmalig von Adam Mathes im letzten Jahr angewandt. Die Manipulation des Ranking geschieht durch die Verlinkung einer Seite an führender Position auf möglichst vielen Webseiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saulus01
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Suche
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?