14.03.02 07:24 Uhr
 743
 

Maussteuerung ohne Umwege durch Chip im Hirn

'Ein Computer wird direkt von einem Gehirn gesteuert', ist eine beliebte Szene in allerlei Science Fiction Literatur. Dies ist jetzt Realität.

Ohne Umwege über außenliegende Sensoren werden die Signale durch einen im Hirn eingepflanzten Chip auf die Cursorsteuerung eines Rechners übertragen. Dieses Ziel erreichten Forscher um Mijail Serruya bei drei Rhesusaffen.

Man erwartet sich Hilfe für Menschen wie Steven Hawking, die an einer Totallähmung ihres Körpers leiden, aber geistig wohlauf sind. Genaueres erfährt man in der aktuellen Ausgabe von 'Nature'.


WebReporter: ropin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Chip, Hirn
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?