14.03.02 00:55 Uhr
 40
 

Hohe Medikamenterückstände in Amerikas Flüssen

In Amerika sind in 30 Bundesstaaten Fluss-Untersuchungen vorgenommen worden, die Ergebnisse sind niederschmetternd. Alleine in einem der getesteten Flüsse wurden von 95 Substanzen 82 festgestellt. Die Studie wurde das erste mal durchgeführt.

Neben Arzneimittelrückständen wurden auch noch Koffein, Nikotin-Rückstände, Cholesterol und Steroide gefunden, berichtete Studienleiterin Dana Kolpin. Die Forscher fanden in 35% der getesteten Flüsse mindesten 10 von 95 Substanzen.

Die Konzentrationen der Substanzrückstände belaufe sich nur auf weniger als ein ppb (parts per billion). Aber es hat sich in früheren Tests gezeigt, dass auch bei weniger als bei einem ppb das leben im Gewässer geschädigt werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Billybaer01
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Amerika, Medikament
Quelle: www.pressetext.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei Tote: Mann rast mit Auto absichtlich in Menschenmenge
ARD plant Einführung einer eigenen "Anti-Fake-News-Einheit"
Fußball: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang würde "nie zu Bayern" wechseln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?