13.03.02 21:20 Uhr
 37
 

Naher Osten: Palästinenser von Israelis hingerichtet?

Sicherheitskräfte der israelischen Polizei sollen in Beit Hanina am 08. März 2002 einen mutmaßlichen Selbstmordattentäter hingerichtet haben.

Der 23-jährige Mahmud Salah war zu diesem Zeitpunkt mit einem weiteren, später freigelassenen Verdächtigen von Israelis festgenommen und auf die Strasse niedergezwungen worden, wie es die Fotos eines Amateurfotografen zeigen.

Der Palästinenser soll einen Gürtel mit Sprengstoff um seinen Bauch gehabt haben. Auffällig ist aber der Umstand der Tötung gewesen, da der Mann erst erschossen wurde, nachdem er schon unbekleidet und gefesselt auf dem Boden lag.


WebReporter: Mdjango
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Palästinenser, Osten
Quelle: aktuelles.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?