13.03.02 20:10 Uhr
 325
 

US-Ärzte kämpften um sein Leben - Taliban-Kriegsgefanger ist tot

Obwohl amerikanische Militärärzte noch versuchten, sein Leben zu retten, ist ein inhaftierter Taliban-Krieger in einem afghanischen Gefangenenlager gestorben. Der Mann war in der letzten Woche festgenommen worden.

Schon dort stellten die Ärzte fest, dass der junge Mann schwer erkrankt war. Man diagnostizierte unter anderem eine Lungenentzündung, Tuberkulose und Nierenversagen. Der Sprecher der US-Truppen gab an, dass er an diesen Erkrankungen starb.

Die Leiche soll umgehende Vertretern der Roten Kreuzes ausgehändigt werden.


WebReporter: Sensation
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Leben, Krieg, Arzt, Taliban
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?