13.03.02 19:50 Uhr
 939
 

Nordkorea: Atomwaffenfanatische Irre regieren im Weißen Haus

Die Regierung von Nordkorea hat scharfe Kritik an der Regierung der USA geübt. Nach Aussagen des Außenministeriums schätze man die Regierung in Washington als atomwaffenfanatische Irre ein.

Aufgrund der Drohungen der USA und der derzeitigen Situation will man überprüfen, ob man ein Atomwaffen-Abkommen 'kündigen' werde, das beide Staaten 1994 geschlossen hatten. Auch in Deutschland herrscht Besorgnis.

So warnt der Grünen-Politiker Ludger Volmer vor einem Rüstungswettlauf. Die angedachte Strategie der USA widerspreche dem ungeschriebenen Gesetz, Atomwaffen nur als letztes Mittel zu nutzen. Der Verzicht auf Atomwaffen berge keinen Vorteil mehr.


WebReporter: Sensation
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Haus, Nordkorea, Atomwaffe
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?