13.03.02 17:43 Uhr
 188
 

3-jähriger stieg in Bus und ging auf Erkundungsfahrt

Passanten fiel am Montagabend ein 3-jähriges Kind auf, das im Stadtteil 'Am schwarzen Berge' allein spazieren ging. Die alarmierte Polizei nahm sich des Jungen an. Inzwischen hatte dessen Vater bereits eine Vermisstenmeldung aufgegeben.

Das Kind war in Veltenhof in einen Linienbus gestiegen. Er unterhielt sich mit den anderen Businsassen so gewand, das sein Alleinsein kein Verdacht erregte. Erst nach dem Aussteigen, wurden Passanten misstrauisch.

Ohne Probleme lies sich der Junge anschließend von einer Beamtin nach Hause fahren. Als sie am Braunschweiger Frühlingfest vorbeifuhren, wollte der Knirps die Polizisten noch zu einem Kirmesbummel animieren.


ANZEIGE  
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Bus, Erkundung
Quelle: www.newsclick.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?