13.03.02 15:09 Uhr
 2.112
 

Ganz knapp: Wegen Handy-Anruf überlebt

Einen Schutzengel hatte eine Selbstmörderin in Hammelburg. Durch die Einnahme zahlreicher Tabletten wollte sie einerseits aus dem Leben scheiden. Andererseits kündigte sie ihre Tat an und konnte durch viel Glück noch gerettet werden.

Sie meldete sich bei einem Bekannten auf dem Handy und kündigte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch den Freitod an. Der hatte nur die Nummer und den Vornamen. Er verständigte die Polizei.

Ein Beamter rief daraufhin die Frau an und hielt sie in einem Gespräch über mehr als 30 Minuten hin. Mittlerweile ermittelten die Polizisten die Halterin und trafen persönlich vor Ort ein. Die Frau ist in ärztlicher Behandlung.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Anruf
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert
Fußball: Manuel Neuer fällt wegen Mittelfuß-Haarriss komplette Hinrunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?