13.03.02 14:44 Uhr
 1.403
 

18-Jähriger band tote Katze an den Auspuff

Ein 18-Jähriger band eine tote Katze an seinen Auspuff, da er sie nicht in seinem Auto transportieren wollte. Als einer Gendarmenstreife bei Eugendorf auffiel, dass 2 Personen an einem Auto herumhantierten, nahmen sie sofort die Verfolgung auf.

Dann bemerkten die Gendarmen, dass das Auto des Jugendlichen eine tote Katze hinter sich herzog. Kurz darauf hielten sie den Wagen an. Der Junge sagte den Beamten, dass er das Tier nicht getötet habe, sondern dass die Katze schon tot war als er sie fand.

Er beteuerte, dass er sie nur an den Auspuff band, da er sie nicht im Auto transportieren wollte. Der 18-Jährige wollte die Katze nach Hause bringen, um sie dann am nächsten Tag entsorgen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Katze, Auspuff
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?