13.03.02 11:36 Uhr
 2.327
 

ICE-Lokführer vergaß in Freiburg zu halten

Um 9 Uhr 47 sollte der ICE 76 der Deutschen Bundesbahn auf der Fahrt von Basel nach Hamburg in Freiburg einen fahrplanmäßigen Halt einlegen. Doch der Lokführer raste an dieser Stadt einfach vorbei.

Etwa hundert Passagiere standen am Bahnsteig und rieben sich verwundert die Augen. Dutzende hätten zuerst perplex und dann ärgerlich reagiert. Auch Fahrgäste, die aussteigen wollten, habe man dadurch düpiert.

Der vergessliche Lokführer hielt im nächsten Bahnhof, damit die Freiburger wieder mit einem Nahverkehrszug zurückfahren konnten. Glück hatten die stehengelassenen Reisenden, da nach 8 Minuten ein ICE kam, der sie aufnahm und in Mannheim übergab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Freiburg, ICE, Lokführer
Quelle: www.badische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?