13.03.02 11:06 Uhr
 194
 

Kinderstube des Krills in der Antarktis entdeckt

Unter dem dicken Eis der Antarktis entdeckten Forscher mit einer speziellen Tauchsonde große Mengen von Krill. Krill ist eine kleine Krebsart, die die Nahrungsgrundlage vieler Fische, Wale, Robben und Vögel darstellt.

Schon früher wurde vermutet, dass die Antarktis die Kinderstube des Krills darstellt. Die Beweise dazu verdichten sich nun.
Die Daten wurden mit Hilfe von AUTOSUB-2 gewonnen. Diese Tauchsonde kann über 40 Stunden eigenständig tauchen.

Mit ihr konnten die Forscher 27 km unter der Eissdecke Daten sammeln, ein Gebiet, das bis Dato unerforscht war.
Der Krill lebt dort in großen Mengen unter dem Eis, vermutlich um sich vor seinen natürlichen Feinden zu schützen.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Antarktis
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?