13.03.02 11:06 Uhr
 194
 

Kinderstube des Krills in der Antarktis entdeckt

Unter dem dicken Eis der Antarktis entdeckten Forscher mit einer speziellen Tauchsonde große Mengen von Krill. Krill ist eine kleine Krebsart, die die Nahrungsgrundlage vieler Fische, Wale, Robben und Vögel darstellt.

Schon früher wurde vermutet, dass die Antarktis die Kinderstube des Krills darstellt. Die Beweise dazu verdichten sich nun.
Die Daten wurden mit Hilfe von AUTOSUB-2 gewonnen. Diese Tauchsonde kann über 40 Stunden eigenständig tauchen.

Mit ihr konnten die Forscher 27 km unter der Eissdecke Daten sammeln, ein Gebiet, das bis Dato unerforscht war.
Der Krill lebt dort in großen Mengen unter dem Eis, vermutlich um sich vor seinen natürlichen Feinden zu schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Antarktis
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?