13.03.02 11:05 Uhr
 681
 

3200 Jahre alter Palast entdeckt

Athen - 20 Jahre dauerten die Ausgrabungen nördlich von Sparta, doch nun scheint sich der Archäologe Theodoros Spyropoulos sicher zu sein: Es handelt sich um den Palast von König Menelaos und seiner Frau Helena.

Die Archäologen datieren die Ausgrabungen auf das 13. Jahrhundert vor Christus. Historische Überlieferungen aus jener Zeit stimmen mit den Funden überein. Der Forscher sucht nun noch nach Schriftstücken, die den endgültigen Beweis liefern.

Aber auch so scheint die Zuordnung als sicher zu gelten. Die Ausgrabungen (in der Umgebung u.a. auch Lagerhäuser, Mauern und Strassen) ähneln denen in Mykene, wo das Gegenstück zum Palast von Menelaos liegt und wo dessen Bruder residierte.


WebReporter: Codeman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Palast
Quelle: www.hamburger-abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?