13.03.02 08:18 Uhr
 492
 

Mann ertränkt sich aus Einsamkeit

Ein 38-jähriger Tierarzt aus Jena verübte Selbstmord, weil er offenbar keine Frau zum Leben fand. In einem Abschiedsbrief an seine Mutter räumte er ein, dass niemand außer ihm die Schuld trägt und dass ihn die Einsamkeit fertig macht.

Er fuhr an die Ostsee und ertränkte sich bei Wustrow im etwa 4 Grad Celsius kalten Wasser.

Am nächsten Morgend entdeckten Spaziergänger die Leiche am Strand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Einsamkeit
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?