13.03.02 06:18 Uhr
 548
 

Todesstrafe: 43-jähriger Brite ist durch Giftspritze getötet worden

USA: Der 43-jährige britische Staatsbürger, Tracy Housel, ist am Dienstag wegen Mordes in einer Haftanstalt in Jackson im US-Bundesstaat Georgia mit einer Giftspritze hingerichtet worden.

Der 43-Jährige gestand, 1985 eine Anhalterin in Atlanta sexuell missbraucht und getötet zu haben.

Ein Gnadengesuch der britischen Regierung blieb ohne Erfolg, es wurde am Montag zurückgewiesen.
Der Getötete war britischer und auch amerikanischer Staatsbürger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesstrafe, Brite, Giftspritze
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
EU leitet Ermittlungsverfahren gegen Martin Schulz ein: Zulagen für Mitarbeiter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?