13.03.02 06:04 Uhr
 12
 

IBM-Aktionäre atmen auf, Aktie steigt wieder

Noch vor wenigen Tagen gehörte die IBM Aktie zu den eher unbeliebten an der Wall Street. Der Grund dafür war, dass auch der Computerhersteller IBM von der sogenannten 'Enronitis' befallen war. Das heißt, dass die Aktionäre Angst hatten, IBM könnte sie durch falsche Buchhaltung hinters Licht fürhen wollen.

IBM dementierte dies natürlich sofort, aber das half dem Aktienkurs nicht. Erst heute, nachdem IBM weitere Einzelheiten zur Buchführung veröffentlicht hatte, scheinen die Aktionäre wieder etwas beruhigt zu sein. Auch die Analysten waren erleichtert, dass bei IBM doch alles in Ordnung zu sein scheint.

Die Aktie reagiert darauf mit einem deutlichen Kursanstieg von 3,1 Prozent auf 108,52 Dollar während der Dow Jones 0,2 Prozent auf 10.594 Punkte verliert.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Aktion, IBM, Aktionär
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump droht China mit hohen Strafgeldern wegen geistigen Diebstahls
US-Markteintritt von Lidl startet enttäuschend
Manager-Umfrage: Apple gilt als innovativstes Unternehmen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump droht China mit hohen Strafgeldern wegen geistigen Diebstahls
FC Bundestag lässt rechten AfD-Abgeordneten nicht mitspielen
US-Markteintritt von Lidl startet enttäuschend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?