13.03.02 06:04 Uhr
 12
 

IBM-Aktionäre atmen auf, Aktie steigt wieder

Noch vor wenigen Tagen gehörte die IBM Aktie zu den eher unbeliebten an der Wall Street. Der Grund dafür war, dass auch der Computerhersteller IBM von der sogenannten 'Enronitis' befallen war. Das heißt, dass die Aktionäre Angst hatten, IBM könnte sie durch falsche Buchhaltung hinters Licht fürhen wollen.

IBM dementierte dies natürlich sofort, aber das half dem Aktienkurs nicht. Erst heute, nachdem IBM weitere Einzelheiten zur Buchführung veröffentlicht hatte, scheinen die Aktionäre wieder etwas beruhigt zu sein. Auch die Analysten waren erleichtert, dass bei IBM doch alles in Ordnung zu sein scheint.

Die Aktie reagiert darauf mit einem deutlichen Kursanstieg von 3,1 Prozent auf 108,52 Dollar während der Dow Jones 0,2 Prozent auf 10.594 Punkte verliert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Aktion, IBM, Aktionär
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?