12.03.02 17:14 Uhr
 239
 

Chicagos U - Bahn: 25-Jähriger versteckte Zyankali und Natriumzyanid

In den U-Bahnschächten Chicagos (USA) wurde ein 25jähriger Mann vom FBI festgenommen. Er hatte ein Fläschchen Natriumzyanid in der Hand.

Später entdeckte die Polizei in den Tunneln einen verschlossenen Lagerraum, in dem der Mann sieben Container mit Chemikalien wie z.B. Zyankali und Natriumzyanid gelagert hatte. Nicht bekannt ist, was er damit vorhatte.

'Es handelt sich nicht um eine Terroristen-Verschwörung', so das FBI. Der Mann wurde wegen Beschädigungen von Abwasseranlagen sowie Kraft- und Wasserwerken schon länger gesucht und lebte schon seit Wochen in den U-Bahnschächten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: its me
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn, Chicago
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?