12.03.02 17:14 Uhr
 239
 

Chicagos U - Bahn: 25-Jähriger versteckte Zyankali und Natriumzyanid

In den U-Bahnschächten Chicagos (USA) wurde ein 25jähriger Mann vom FBI festgenommen. Er hatte ein Fläschchen Natriumzyanid in der Hand.

Später entdeckte die Polizei in den Tunneln einen verschlossenen Lagerraum, in dem der Mann sieben Container mit Chemikalien wie z.B. Zyankali und Natriumzyanid gelagert hatte. Nicht bekannt ist, was er damit vorhatte.

'Es handelt sich nicht um eine Terroristen-Verschwörung', so das FBI. Der Mann wurde wegen Beschädigungen von Abwasseranlagen sowie Kraft- und Wasserwerken schon länger gesucht und lebte schon seit Wochen in den U-Bahnschächten.


WebReporter: its me
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn, Chicago
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Grüne fordern für sich auch einen Vizekanzlerposten
Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?