12.03.02 16:52 Uhr
 135
 

Drei 14-Jährige wollten Schule sprengen, um eine Woche Ruhe zu haben

In Essen konnte ein Sprengstoff-Anschlag von drei Jugendlichen auf ihre Schule verhindert werden.


Die drei Jungs im Alter von jeweils vierzehn Jahren hatten im Chemieraum ihrer Schule Gashähne geöffnet und wollten das austretende Gemisch mit einer Zünder-Konstruktion, bestehend aus einem Fön und Zigaretten, zum Explodieren bringen.

Die Tat scheiterte bereits am Wochenende des 27. Februars- die Polizei konnte aber erst jetzt die Täter ermitteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Woche, 14, Ruhe
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein
München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA-Chef will WM mit 16 Dreiergruppen vor K.o.-Phase
FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Schauspielerin Sofia Vergara wird im Namen ihrer eingefrorenen Embryos verklagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?