12.03.02 16:05 Uhr
 12
 

WorldCom: Probleme mit der SEC

Der US-Telekom-Betreiber im Bereich Fernverbindungen, WorldCom (NASD: WCOM, WKN: 881 477), hat von der US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC (Securities und Exchange Commission) eine Aufforderung zur 'freiwilligen Herstellung einiger Dokumente' erhalten

Laut WorldCom handelt es sich um Dokumente und Informationen, die die Bilanzierung im 3. Quartal 2000 betreffen. WorldCom erklärte sich gleichzeitig als sehr kooperativ.

Dem Kurs hilft es wenig, zudem auch Merrill Lynch die Aktie von BUY auf NEUTRAL abgestuft hat. Die Aktie verliert im vorbörslichen Handel knapp 16% auf $7,60.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: us-market.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Problem, World
Quelle: www.us-market.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?