12.03.02 15:50 Uhr
 48
 

Trotz Wahlbetrugs wird diese nicht wiederholt

Es ist amtlich. Die manipulierte Kommunalwahl in Effeltrich (Bayern) muss nun nicht wiederholt werden. Der Täter allerdings, der die Wahlzettel mit falschen Kreuzen manipulierte, konnte immer noch nicht dingfest gemacht werden.

Zusätzlich wurde noch bekannt, dass ein Stimmzettel irrtümlich ausgehändigt wurde. Der betreffende Wähler hätte noch garnicht in Effeltrich wählen dürfen da er noch nicht lange genug in der Gemeinde lebte.

Im dritten Stimmbezirk und im Briefwahlbezirk wurden keine Unstimmigkeiten festgestellt. Die Wahl wird nicht wiederholt da sich durch die Manipulationen keine andere Sitzverteilung ergeben hat. Nach dem Täter wird weiter gefahndet.


WebReporter: cstettner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahlbetrug
Quelle: www.nn-forchheim.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?