12.03.02 14:56 Uhr
 15
 

Ausstellung von echter "Klein"-Kunst in Fürstenwalde

Vom 16. März an bis zum 9. Juni zeigt man in Fürstenwalde (Brandenburg) die 6. Ausstellung 'Miniatur in der Bildenden Kunst'. Für die dort gezeigten Stücke braucht der Betrachter allerdings teilweise eine Lupe.

So schaffte es zum Beispiel der in Schleswig-Holstein lebende Künstler Hans-Christian Koglin, auf der Grundfläche eines Papier-Taschentuches (das sind 20 mal 20 Zentimeter) sage und schreibe etwa 200 Minifiguren unterzubringen.

Dieses Wandobjekt entstand im Jahr 2001 und trägt den Titel 'Überwindung'. Es ist eins der Glanzstücke der Ausstellung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Kunst, Klein
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"
"Spiegel" entfernt rechtsextremes Buch "Finis Germania" von Bestsellerliste
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?