12.03.02 09:54 Uhr
 9
 

Compaq und NTU planen Bio-Supercomputer

Die Compaq Computer Corp., der weltweit zweitgrößte PC-Hersteller, und die Nanyang Technological University (NTU) in Singapur haben sich am Dienstag bereit erklärt, 12,4 Mio. S-Dollar (6,8 Mio. US-Dollar) in die Entwicklung der größten Life Science Supercomputer-Anlage der Region zu investieren.

Die Kosten, die vor allem für Hardware und Software des neu in Betrieb genommenen Bioinformatics Research Centre (BIRC) der NTU anfallen, werden hierbei vom US-Unternehmen und der NTU zu gleichen Teilen getragen.

Die Infrastruktur wird phasenweise in das System implementiert, das nach vollständiger Installation Anfang 2003 voraussichtlich zu den 80 leistungsstärksten Computersystemen der Welt zählen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bio
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?