12.03.02 09:54 Uhr
 9
 

Compaq und NTU planen Bio-Supercomputer

Die Compaq Computer Corp., der weltweit zweitgrößte PC-Hersteller, und die Nanyang Technological University (NTU) in Singapur haben sich am Dienstag bereit erklärt, 12,4 Mio. S-Dollar (6,8 Mio. US-Dollar) in die Entwicklung der größten Life Science Supercomputer-Anlage der Region zu investieren.

Die Kosten, die vor allem für Hardware und Software des neu in Betrieb genommenen Bioinformatics Research Centre (BIRC) der NTU anfallen, werden hierbei vom US-Unternehmen und der NTU zu gleichen Teilen getragen.

Die Infrastruktur wird phasenweise in das System implementiert, das nach vollständiger Installation Anfang 2003 voraussichtlich zu den 80 leistungsstärksten Computersystemen der Welt zählen wird.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bio
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vater entführte Baby: Nun wurde es in den Niederlanden gefunden
Carmen Geiss spricht über Geldsorgen in Anfangszeit der Selbständigkeit
Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?