12.03.02 09:00 Uhr
 224
 

Prophylaxe gegen Milzbranderreger rettete Menschenleben

In den USA haben Anschläge mit dem Milzbranderreger fünf Menschen das Leben gekostet. Aus Sorge und Angst versorgten sich mehrere Tausend US-Bürger prophylaktisch mit Antibiotika gegen die Anthrax-Erreger.

Offensichtlich mit gutem Erfolg. Amerikanische Forscher bestätigten jetzt, dass mindestens neun Personen auf Grund der Vorsorgemaßnahmen heute noch am Leben sind. Die Betroffenen sind Mitarbeiter der Post, Regierungsmitarbeiter oder Journalisten.

Diese Berufsgruppen gehören zu den sogenannten Risikogruppen, bezüglich der Milzbrandanschläge in den USA. Die Forscher wiesen ausdrücklich darauf hin, wie wichtig und notwendig genaue Untersuchungen von Krankheitsfällen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schwarze Dame
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Prophylaxe
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte
Würzburg: Mann ruft bei Polizei-Notruf an, weil er bei Monopoly verliert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?