12.03.02 08:44 Uhr
 504
 

Handytelefonierer: Verbesserte Reaktionszeit, kein Krebsrisiko

Eine vom Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik in Auftrag gegebene Studie kommt jetzt zu dem Ergebnis, dass telefonieren mit dem Handy keine Gesundheitsrisiken mit sich bringe.

Zumindest gäbe es trotz intensiver Forschung keinerlei Nachweis, dass Handys weder ein höheres Krebsrisiko mit sich bringen noch sonst irgendwelche Gesundheitsschäden verursachen.

Es sei jedoch ein Einfluss auf die Reaktionszeit von Handynutzern beobachtet worden. Hier trat eine Verbesserung der Reaktionszeit ein. Es bestünde nach Angaben des Verbandes allerdings noch Forschungsbedarf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Handy, Krebs, Reaktion
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?