12.03.02 08:34 Uhr
 26
 

Spendenskandal weitet sich aus, SPD wirft Mitglieder raus

Die SPD in Nordrhein-Westfalen will erste Konsequenzen aus dem Kölner Spendenskandal (SSN berichtete) ziehen. Zwei der Kölner SPD Mitglieder sollen aus der Partei ausgeschlossen werden.

Die ersten Betroffenen waren Schatzmeister und Geschäftsführer der Kölner SPD. Zuvor hatte die SPD Ehrenerklärungen von 16 Kölner Bundestags-, Landtags- und Europaabgeordneten gefordert.

Eine wurde jedoch vom Landesvorsitzenden der SPD Harald Schartau abgelehnt. Jetzt will auch die Kölner SPD solche Erklärungen von mehr als 100 Amtsinhabern.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Mitglied, Spende
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot
Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?