11.03.02 22:41 Uhr
 34
 

AOK-Verbände zerstritten - droht Aufspaltung des Verbandes?

Die marode Berliner AOK wird bisher durch Transferzahlungen der Westverbände gestützt, seit 1995 flossen so rund 1 Milliarde Euro nach Berlin. Nun weigern sich die AOK-Verbände aus Rheinland-Pfalz und Bayern die nächste Transferzahlung vorzunehmen.

Beide Verbände fordern eine massive Erhöhung der Beiträge in Berlin (von 14,9 auf 15,5), was der Berliner Senat jedoch ablehnt.

Innerhalb der AOK will man nun eine Satzungsänderung anstreben, da bisher Einstimmigkeit bei Ausgleichszahlungen herrschen musste. In Zukunft sollen die Beschlüsse wirksam bleiben, auch wenn einzelne Mitglieder nicht zustimmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tyrinor
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Verband, AOK
Quelle: www.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?