11.03.02 20:27 Uhr
 142
 

Panik: Schulmädchen qualvoll tot getrampelt - Sie waren eingeschlossen

Mindestens 14 Mädchen starben und weitere 50 Mädchen wurden verletzt, als sie versuchten, einem Feuer in ihrer Schule in Mekka zu entkommen. Rund 800 Kinder hielten sich zur Zeit des Vorfalls in der Schule auf.

Augenzeugen berichten, dass die Mädchen zu Tode getreten wurden, als sie versuchten, durch das abgeschlossene Schultor zu entkommen.

Das Tor wird abgeschlossen, damit die weiblichen Schüler die Schule nicht ohne Erlaubnis verlassen können und um Fremde an einem Betreten zu hindern. Angehörige der Opfer bemängelten inzwischen die mangelnde Sicherheit der Schule.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sensation
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Schüler, Panik
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?