11.03.02 20:27 Uhr
 142
 

Panik: Schulmädchen qualvoll tot getrampelt - Sie waren eingeschlossen

Mindestens 14 Mädchen starben und weitere 50 Mädchen wurden verletzt, als sie versuchten, einem Feuer in ihrer Schule in Mekka zu entkommen. Rund 800 Kinder hielten sich zur Zeit des Vorfalls in der Schule auf.

Augenzeugen berichten, dass die Mädchen zu Tode getreten wurden, als sie versuchten, durch das abgeschlossene Schultor zu entkommen.

Das Tor wird abgeschlossen, damit die weiblichen Schüler die Schule nicht ohne Erlaubnis verlassen können und um Fremde an einem Betreten zu hindern. Angehörige der Opfer bemängelten inzwischen die mangelnde Sicherheit der Schule.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sensation
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Schüler, Panik
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?