11.03.02 18:36 Uhr
 36
 

Das "Markttor von Milet" soll restauriert werden

Um das 'Markttor von Milet' zu restaurieren, soll Mörtel aus der damaligen Zeit von Forschern nachgebildet werden.
Die Leitung der Arbeiten an dem im Berliner Pergamon Museum stehenden Tores hat Marmor-Experte Prof. Siegfried Siegesmund übernommen.

Das Marmortor wurde schon öfter umgebaut und restauriert. Der dabei verwendete, falsche Mörtel habe dem Tor im Laufe der Zeit geschadet.
Das Bauwerk ist z.Z. nur noch durch ein Steinschlagnetz zu bewundern.

200 n. Chr. wurde das Marmortor in Milet, einer antiken Hafenstadt in Kleinasien, erbaut.
Das von Erdbeben gezeichnete Bauwerk wurde 1903 ausgegraben und im Berliner Museum aufgestellt.
Die Finanzierung übernimmt übrigens die Bundesumweltstiftung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mechanic Devil
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Markt
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?