11.03.02 17:27 Uhr
 221
 

Keine Infusionen mehr - Chemotherapie jetzt auch zum Schlucken

Zur Behandlung von Darmkrebs gibt es jetzt auch schluckbare Medikamente in Form von Kapseln. Sie zeigen wesentlich weniger Nebenwirkungen als die herkömmlichen Infusionen.

Die Medikamente basieren auf einer Wirkstoffkombination aus Tegafur, Uracil, und Galciumfolinat. Die Lebensqualitäten von Testpatienten besserten sich erheblich, nachdem sie das Medikament eingenommen hatten.

Jährlich werden in Deutschland 57.000 neue Krebserkrankungen bekannt. Etwa 20 % aller Krebstodesfälle sind auf Darmkrebs zurückzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain Crash
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Chemotherapie, Schluck
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?