11.03.02 17:27 Uhr
 221
 

Keine Infusionen mehr - Chemotherapie jetzt auch zum Schlucken

Zur Behandlung von Darmkrebs gibt es jetzt auch schluckbare Medikamente in Form von Kapseln. Sie zeigen wesentlich weniger Nebenwirkungen als die herkömmlichen Infusionen.

Die Medikamente basieren auf einer Wirkstoffkombination aus Tegafur, Uracil, und Galciumfolinat. Die Lebensqualitäten von Testpatienten besserten sich erheblich, nachdem sie das Medikament eingenommen hatten.

Jährlich werden in Deutschland 57.000 neue Krebserkrankungen bekannt. Etwa 20 % aller Krebstodesfälle sind auf Darmkrebs zurückzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain Crash
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Chemotherapie, Schluck
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Müllmann wird bei Zusammenprall mit parkendem Auto zu Tode gequetscht
Weltwirtschaftsforum kürt Norwegen zum lebenswertesten Land der Welt
Veganz: Erste vegetarische Supermarktkette ist insolvent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?