11.03.02 17:09 Uhr
 1
 

GfK Gruppe weiter auf internationalem Expansionskurs

Mit der Unterzeichnung von drei Verträgen in den vergangenen Wochen verfolgt die GfK Gruppe ihre Strategie der internationalen Expansion weiter.

Zunächst wurde die australische Informark Pty Ltd. übernommen, die nun eine 100 Prozent-Tochter der GfK Marketing Services Australia wird. Das Kerngeschäft des Marktforschungsinstituts Informark besteht in der Untersuchung der Warenlieferungen von Herstellern an Händler in den Märkten Unterhaltungselektronik, Haushaltsgroß- und -kleingeräte sowie Foto. Zudem erhebt das Institut Marktinformationen zu Software, zu Speichermedien wie CD-ROMs, Video- und Audiokassetten sowie zu Halbleitern.

In Indien hat die GfK Anfang März ihren Anteil an dem Joint Venture ORG-GfK Marketing Services (India) von 26 auf 40 Prozent erhöht. Das im Geschäftsfeld Non-Food Tracking tätige Unternehmen erhebt monatlich Handelsumsätze in rund 2.000 Vertriebsstellen für sog. Consumer-Technology-Märkte (Unterhaltungselektronik, Telekommunikation und elektronische Haushaltsgeräte).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gruppe, Expansion
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good Song erobert die iTunes-Charts
USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?