11.03.02 15:59 Uhr
 69
 

Anaconda Mission durch Minen gefärdet

Bei einer weiteren Offensive der amerikanischen Truppen in Afghanistan unter dem Namen Anaconda haben afghanische Truppen mit Panzern Schah-i-Kot angegriffen.

Nach offiziellen Angaben wurden bisher bei den Kämpfen 5 afghanische Verbündete verletzt. Das letzte große Problem seien jedoch die Minen, welche die letzte Verteidigung der El Kaida darstellen.

Amerikanische Soldaten sollten mit der Räumung der Minen begonnen haben, was im Gegensatz dazu steht, dass am Sonntag angeblich die Mission abgebrochen wurde.
Nach amerikanischen Angaben kamen bei den Kämpfen etwa 500 Kämpfer ums Leben.