11.03.02 14:13 Uhr
 727
 

China: Giftspritze bei Hinrichtungen

In China wurden zum Tode Verurteilte bis jetzt mit einem Genickschuss getötet. Nun will der oberste Gerichtshof die Exekution mit der Giftspritze einführen.

Diese Methode sei ziviler als ein Genickschuss und werde mehrheitlich begrüsst.

Über die Anzahl der vollstreckten Todesurteile gibt es keine gesicherten Angaben. Menschenrechtsorganisationen schätzen die Zahl der im letzten Jahr vollstreckten Urteile auf 1800.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: real_eagle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Hinrichtung, Giftspritze
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?