11.03.02 13:41 Uhr
 6
 

WSJ: Arthur Andersen führt Fusionsverhandlungen mit Deloitte

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Arthur Andersen LLP sucht Wettbewerber, die Teile oder die ganze Gesellschaft akquirieren. Nach einem Bericht des Wall Street Journal habe Deloitte Touche Tohmatsu Interesse und führe bereits entsprechende Verhandlungen.

Andersens Anwälte wollen mit dem Justizministerium eine Vereinbarung aushandeln, um eine Strafverfolgung wegen der Vernichtung von Dokumenten zum bankrotten Energieversorger Enron Corp. zu verhindern. Ein möglicher Käufer müsse vor Verpflichtungen aus dem Enron-Skandal geschützt werden.

Eine Möglichkeit bestünde darin, einen Konkursantrag einzureichen und dann zu Verkaufen oder zu Fusionieren, wobei ein Gericht die Interessen der Gläubiger schützt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fusion
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geschenk für Donald Trump? Mexiko liefert Drogenboss "El Chapo" an die USA aus
Barack Obamas letzter Anruf als Regierungschef galt Angela Merkel
Mexiko: Drogenboss "El Chapo" an die USA ausgeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?