11.03.02 13:23 Uhr
 19
 

Aufschub für Microsoft - Prozess um eine Woche verschoben

Der Kartellprozess gegen den Microsoft-Konzern, der eigentlich heute wieder aufgenommen werden sollte, wurde nun auf Antrag des Unternehmens auf den 18. März vertagt.

Die Kläger - neun vergleichsunwillige Bundesstaaten der USA - hatten kurz vor dem Prozess ihren Strafvorschlag noch einmal geändert. Microsoft nutzte dies, um einen Aufschub zu verlangen, da man sonst nicht in der Lage sei, angemessen zu reagieren.


WebReporter: Captain Crash
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Prozess, Woche
Quelle: www1.computerwoche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?