11.03.02 12:17 Uhr
 5
 

Met@box: Juristische Unterstützung bei Restrukturierung

Die Met@box AG gab am Montag bekannt, dass sie einen Erfolg bei der Abwendung eines von dritter Seite gestellten Insolvenzantrags erzielt hat.

Das von einem anderen Unternehmen zur Durchsetzung einer von Met@box bestrittenen Forderung beantragte Insolvenzverfahren wurde bereits am 25. Februar 2002 vom Amtsgericht Hildesheim auf Kosten des Antragstellers als unzulässig zurückgewiesen. Met@box sieht hierin eine Stärkung ihrer Position im Rahmen der Konsolidierung.

Das Technologieunternehmen hat im Rechtstreit mit der Deutschen Börse AG wegen der Sanktionszahlung für die verspätete Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2000 einen wesentlichen Teilerfolg erzielt. So muss es nach einer Entscheidung des Schiedsgerichts anstatt der bisher verhängten Geldstrafe in Höhe von 70.000 Euro lediglich 15.000 Euro zahlen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unterstützung, Jurist
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?