11.03.02 11:35 Uhr
 13
 

Adaptec, Cisco und IBM entwickeln iSCSI-Interoperabilität weiter

Das InterOperability Laboratory der University of New Hampshire gab die Wahlergebnisse des 'iSCSI Consortium Steering Committee' für das kommende Jahr bekannt. Im iSCSI-Konsortium haben sich branchenführende Unternehmen zusammengeschlossen, um Interoperabilitätsprobleme zu lösen und iSCSI zum führenden Standard beim Zusammenschluss von Speichersystemen zu machen.

Zu den gewählten Vertretern zählen Jim Bernard Director, Strategic Development bei der Adaptec Inc., Dave Peterson, Lead Architect der Storage Technology Group bei der Cisco Systems Inc. sowie John Dowdy, Coordinator für iSCSI-Architecture and Strategy der IBM Storage Systems Group.

iSCSI ist der kommende Standard bei Speichernetzwerken auf IP-Basis für die Datenübertragung in Ethernet-basierten Netzwerken. Bei der Übertragung von SCSI-Befehlen über IP nutzen iSCSI-Systeme die bestehende Ethernet-Infrastruktur. Weil IP-basierte Netzwerke überall anzutreffen sind, kann iSCSI zur Datenübertragung in LANs, WANs oder MANs eingesetzt werden und ermöglicht so eine standortunabhängige Datenspeicherung und -wiederherstellung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: IBM, Cisco Systems
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?